Aktuelles

Freitag, 7. Oktober bis Sonntag, 9. Oktober 2016
GRÄGS in Dresden

Freitag: ab 18 Uhr (bis 24 Uhr): Ein-Treffen der GRÄGS …
mit ASSO-Mitgliedern, Thomas Rosenlöcher, Hans Kromer, Hofnarr Joseph Fröhlich …
im LadenCafe aha Kreuzstr. 7 (Tel. 0351 4960673)

Samstag 8.10.: ab 17:30 Uhr: Treffen im Cafe des Literaturhauses Villa Augustin (über dem Kästnermuseum) Antonstraße 1 (Tel. 0352 8045087)
19 Uhr: Lesefest mit Musik: ASSO und GRÄGS

Sonntag 9.10.: 10:30 Uhr: Führung „auf Kästners Spuren“ mit M. Stresow und J. Glötzner
Treffpunkt: vor dem Kino Schauburg, Königsbrücker Str. 55
danach: 13 Uhr: Mittagessen und Abschluss:Schwarzmarkt Cafe Hauptstr. 36 (Tel. 0351/8010833)
—————————————————————————–
Samstag, 15. Oktober 2016, 15 Uhr
Führung mit Lesung, Filmvorführung und Wein
im Valentinhaus Planegg, Georgenstr. 2
Anmeldung: 089/8542609 oder 01606071458
—————————————————————————–
Sonntag, 16. Oktober 2016, 19 Uhr
Science-Fiction-Abend
Bürgerhaus Gräfelfing, Bahnhofplatz 1
—————————————————————————–
Donnerstag, 20. Oktober 2016, ab 19.30 Uhr
GRÄGS-Treffen im Pschorrhof, Lochhamer Str. 78
—————————————————————————–
Dienstag, 8. November 2016, 19 Uhr
Buchvorstellung des im GräVerlag erschienenen Romans
Franz Hummel: Der Schrei der Fledermäuse
dazu spielt der Pianist Yojo Christen
Künstlerhaus München
Lenbachplatz 8
—————————————————————————–
Mittwoch, 9. November 2016, 19 Uhr
Lesung mit Musik (Wolfgang Mesch, Saxophon)
Das Zentrale und das Marginale – Neues aus der Marginalistik
mit Prof. Dr. Walter Hömberg, Johannes Glötzner, Dr. Wolfgang Hansen u.a.
mehr ...

  Die Marginalistik betrachtet die Welt von den Rändern her. Dadurch gerät das scheinbar Nebensächliche ins Visier: Seltsame Riten, multiple Persönlichkeiten und bürokratische Exzesse sind ebenso ein Thema wie die pränatale Mediennutzung, das Aussterben der Krawatte als männliche Halstextilie und der Zusammenhang zwischen Bierkonsum und Zeitungskonsum.
Soeben ist Band IV des  Jahrbuchs für Marginalistik erschienen. Der Herausgeber Walter Hömberg, emeritierter Lehrstuhlinhaber für Journalistik an der Universität Eichstätt und Gastprofessor an der Universität Wien, erläutert beim Vortragsabend im Bürgerhaus Prämissen, Prinzipien und Perspektiven dieses trans- und interdisziplinären Forschungsfeldes und stellt neue Ergebnisse zum Canis Paradigma vor. Johannes Glötzner geht der Frage nach, ob Karl der Große, Napoleon Bonaparte und Erich Maria Remarque je gelebt haben. Wolfgang Hansen befasst sich mit Geschichte und Gegenwart der Reißzwecke und ihrer Bedeutung für Industrie und Alltag.
Alle Freunde fröhlicher Wissenschaft sind herzlich eingeladen.
Bürgerhaus Gräfelfing, Bahnhofplatz 1
—————————————————————————–
10. bis 27. November 2016
GräV-Stand
auf der Münchener Bücherschau im Gasteig
—————————————————————————–
Donnerstag, 17. November 2016, 19 Uhr
Metamorphosen
mit Prof. Winfried Stroh (lateinisch) und Johannes Glötzner (bairisch)
bei der Vernissage der Kunstausstellung des Kulturfördervereins Würmtal
Landratsamt München, Mariahilfplatz 17
Eintritt frei
—————————————————————————–
Samstag, 19. November 2016, 19 Uhr
Begegnungen mit Bertold Brecht (zu dessen 60. Todestag)
mit Rolf Rüdiger Maschke, Ursula Erber, Walter Erpf u.a.
Veranstaltung des Kulturförderverins Würmtals
Konzertsaal der Musikschule Planegg, Pasinger Str. 16
Eintritt 16 €

—————————————————————————–
Donnerstag, 24. November 2016, ab 19.30 Uhr
GRÄGS-Treffen im Pschorrhof, Lochhamer Str. 78
—————————————————————————–


Merken

Merken

Merken

Merken